CDs

 

 

  Konzerte 

 

 

 

Neuerscheinung:
Das Liederbuch des
Erhart Oeglin, 1512

Lieder zwischen hoher Liebe, heiterer Zuneigung und tiefer Eifersucht, dazu kecke Spottlieder, andächtige geistliche Musik und lateinische Motetten: Die Vielfalt an Musik im „Liederbuch zu vier Stimmen von Erhart Oeglin, 1512“ ist ebenso hoch wie die Qualität der Werke, stammen sie doch von so berühmten Komponisten wie Heinrich Isaac, Paul Hofhaimer, Ludwig Senfl, Adam Rener u. a., allesamt Mitglieder der Hofkapelle Maximilans I.

  Hören Sie doch einfach mal rein! 

 

Auch unsere früheren CDs können Sie hier auf unseren Seiten kennenlernen: „In dulci jubilo“: Tauchen Sie ein in die weihnachtliche Freude der Haßler'schen Mess-Sätze und Motetten. Spüren Sie die tiefe und andächtige Melancholie in Pierre de la Rues Chansons. Erleben Sie Anmut und Demut der spanischen Renaissance in Francisco de Peñalosas „Missa el ojo“ ebenso wie das komplexe polyphone Gebilde der „Missa O Gloriosa Margaretha“ aus der Feder von Pierre de la Rue. Erhören Sie die englische Klangdichte und die berühmte Behandlung einzigartiger harmonischer Wendungen durch Henry Purcell. Lassen Sie die Kraft der frühen Reformatorischen Choräle aus Luthers Zeit und Geist auf sich wirken. Und genießen Sie die Klangfülle von bis zu siebenstimmigen Werke der Renaissance.

 

 

Musikalische Vielfalt hat einen Namen.

 Zur CD „Das Liederbuch des Erhart Oeglin“